Blog

Apr 06

Schluck- und Atemtherapie bei Covid-19 Patienten

Das Coronavirus SARS-CoV-2 stellt eine neue Herausforderung in der Sprachtherapie dar, da viele an dem Erreger erkrankte Patienten unter post-Covid-Beeinträchtigungen leiden. Je nach Verlaufsform zeigen sich Probleme im Bereich der Schluck- und Atemfunktion.

Um eine ambulante Versorgung nach der Erkrankung zu gewährleisten, bieten wir in unserer Praxis atemtherapeutische Intervention und schluckrelevante Strategien. Neben einer klinischen Schluckuntersuchung bekommt der Patient praxisorientierte Schluck- und Atemtechniken an die Hand und erlernt Grundlagen für Husten- und Schleimmanagement.

Sie leiden an den Folgen einer Covid-19 Erkrankung? Dann melden Sie sich gerne bei uns für eine ausführliche Besprechung ihrer Verlaufsform und individueller Symptome. Gerne helfen wir dabei, die Nahrungsaufnahme und das Atemmuster wieder zu normalisieren und in den zuvor gewohnten Alltag zu integrieren.  Die Leistungen können neben einer ärztlichen Verordnung auch auf Selbstzahlerbasis  in Anspruch genommen werden.

Sie schaffen es noch nicht wieder raus, wohnen in einer Einrichtung oder einem Pflegeheim und wünschen einen Hausbesuch? Auch das ist mit unserem angepassten Hygienekonzept und Schutzmaßnahmen kein Problem! Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.